Als LSVD Hessen haben wir im April am Verbandstag des LSVD teilgenommen. Hier sind unsere Eindrücke:

LSVD Hessen VerbandstagDer Verbandstag stand zum einem unter dem Eindruck der anstehenden  Bundestagswahl. Die auf den V-Tag verabschiedeten Wahlprüfsteine sind ein wichtiges Instrument, um unsere Verbandsinteressen einzubringen. Der LSVD wird die mit den Prüfsteinen verbunden Forderungen an die Parteien schicken und um die Beantwortung der gestellten Fragen bitten. Diese werden dann veröffentlicht. Die Forderungen haben zum Ziel, die Rechte von LSBTI weiter auszubauen und gleichzeitig das Erreichte zu sichern.
Letzteres ist besonders wichtig im Kampf gegen Rechtspopulismus. Dieser Kampf zeigt sich auch im Motto des Verbandstages ‚Mehr Rechtsstaat statt Rechtspopulismus‘. 

Mehr Informationen zu diesem Thema findet Ihr hier.

Ein weiterer Themenschwerpunkt war das Positionspapier zum Thema Regenbogenfamilien. Die Vorlage wurde ausführlich diskutiert und durch Anträge in einigen Punkten ausgeschärft. Insbesondere das Thema Leihmutterschaft wurde kontrovers diskutiert. Hier vertritt der LSVD nun eine sehr progressive Ansicht verbunden mit der Forderung nach einem gesetzlichen Rahmen für eine altruistische Leihmutterschaft. Das Positionspapier insgesamt behandelt die verschiedenen Familienkonstellationen von der Mütter- über die Väter-Familie bis hin zur Mehr-Elternschaft und stellt darüber hinaus Forderungen in Bezug auf Elternvereinbarungen und medizinische Unterstützung des Kinderwunsches auf. Auch das Thema Inter* und Trans* wird thematisiert.

Mehr Informationen zu diesem Thema findet Ihr hier.

Der Verband möchte sich in Zukunft programmatisch stärker mit Fragestellungen für Menschen mit trans* und inter* Hintergrund beschäftigen. Daher soll zunächst das Programm des Verbandes überarbeitet werden, bevor ggf. eine Änderung des Namens und/oder Logos diskutiert wird. Daher wurde beschlossen, zunächst das alte Logo, dass auch als Markenzeichen verstanden wird, beizubehalten.

Die Mitglieder des Bundesvorstandes stellten sich erfolgreich der Wiederwahl. Neu hinzugekommen zum Bundesvorstand sind zudem Jenny Renner und Ulrike Schmauch. Axel Blumenthal und Robert Hecklau verabschiedeten sich nach langjähriger Arbeit dagegen aus dem Vorstand. 

Mehr Informationen zu diesem Thema findet Ihr hier.

Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung hat uns auch das Rahmenprogramm gut gefallen. So hat uns beispielsweise Janis McDavid, der am Abend sein Buch „Dein bestes Leben“ vorstellte, sehr beeindruckt. 

Mehr Informationen zu diesem Thema findet Ihr hier.