Am dritten Septemberwochenende war es wieder so weit: Viele Familien aus der ILSE Hessen-Gruppe zog es wieder auf den Hoherodskopf. In diesem Jahr konnten wir uns aber nicht nur über viele Teilnehmer aus Hessen (von der Rhein-Main-Region bis nach Kassel), sondern auch über zahlreiche Familien aus der ILSE Mainz-Wiesbaden-Gruppe freuen. Wir haben die vielen neuen Gesichter gern begrüßt und ein tolles Wochenende mitten in der hessischen Natur verbracht.

Kennenlernen am Abend

ILSE Hessen WochenendeAm Freitagabend trudelten die meisten kurz vor dem Abendessen in der Jugendherberge ein. Nachdem sich alle eingerichtet hatten und gut verköstigt wurden und sich die älteren Kinder auf eine kleine Nachtwanderung gewagt hatten, nutzten am späteren Abend vor allem die Eltern die Gelegenheit, sich kennenzulernen und auszutauschen. Von der Familiengründung bis zum Alltag mit Kindern verschiedenster Altersstufen boten sich die unterschiedlichsten Gesprächsthemen.

Sommerrodelbahn, Vogelpark und Lagerfeuer

Das Gebiet rund um den Hoherodskopf bietet die verschiedensten Freizeitmöglichkeiten. Diese haben wir gerade in diesem Jahr rege genutzt. So begaben sich viele Familien nach dem Frühstück auf den bewährten Höhenweg, der an der Niddaquelle vorbei hinauf bis zum Hoherodskopf führt. Begleitet vom schönen Wetter wanderten die Familiengemeinsam entspannt durch Wald und Wiesen. Zeit für ein paar kleine Stärkungspausen und viele spannende Gespräche gab es natürlich auch. Angekommen auf dem Hoherodskopf belohnte wurden die Wanderer dann nicht nur mit der tollen Aussicht, sondern auch mit der Sommerrodelbahn und rasanten Abfahrten ins Tal belohnt.Lagerfeuer Hoherodskopf

Die Paare mit kleineren Kindern dagegen machten sich in den nahegelegenen Vogelpark Schotten auf. Hier gab es nicht nur viele Tiere (von Vögeln über Äffchen bis hin zu Kängurus) zu bestaunen, sondern auch eine riesige Spielfläche mit Schaukeln, Rutschen, Klettergerüsten, Sandkästen und Hüpfkissen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen tobten sich hier nicht nur die Kinder aus.

Am Nachmittag fanden die zwei Gruppen auf dem Hoherodskopf im Café Talblick zusammen. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich alle noch einmal vor dem Abstieg stärken. Den turbulenten Tag ließen alle am abendlichen Lagerfeuer beim gemeinsamen Stockbrot gemütlich ausklingen.

Abschied am Baumwipfelpfad ILSE Hessen Kids

Am Sonntag stand vor dem gemeinsamen Mittagessen, das traditionell den Abschluss des Wochenendes bildet, trotz wechselhaften Wetters noch einmal eine Tour auf den Baumwipfelpfad am Hoherodskopf auf dem Plan. In schwindeliger Höhe ließen wir die letzten Tage hier Revue passieren und erkundeten gemeinsam die Baumkronenlandschaft. Nach dem Essen brachen dann langsam alle Familien wieder in Richtung Heimat auf.

Wir freuen uns sehr, dass in diesem Jahr viele von Euch an unserem ILSE-Wochenende teilgenommen  und dafür auch weitere Anreisestrecken auf sich genommen haben. Wir konnten so viele Erfahrungen austauschen, Bekanntschaften schließen und teilweise sogar schon neue Ideen für weitere Ausflüge sammeln. Insofern sind wir schon gespannt, was wir mit ILSE demnächst wieder erleben können.

An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal ganz herzlich Anke Pitsch danken, die den Großteil der Organisation übernommen und so für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat.