Mitgliederversammlung des LSVD Hessen

Wann ? Freitag, den 2. November 2018 um 19:00 Uhr

Wo ? Lesbisch-Schwules Kulturhaus, Klingerstraße 6, 60313 Frankfurt am Main

Vorläufige Tagesordnung

1. Begrüßung durch den Landesvorstand
2. Wahl der Versammlungsleitung
3. Wahl der Protokollführung
4. Beschluss der Tagesordnung
5. Jahresbericht zu den Aktivitäten des LSVD Hessen
6. Bericht des Kassenprüfers, Finanzen und Finanzplanung
7. Entlastung und Wahl des Vorstandes
8. Wahl der Kassenprüfung
9. Verschiedenes

Wir alle freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme. Für Rückfragen stehen euch der Landesvorstand Hessen (hessen.vorstand@lsvd.de) und die Bund-Länder-Koordination des Bundesverbandes (rene.mertens@lsvd.de) gerne zur Verfügung. Um die Veranstaltung besser planen zu können, bitten wir bis 26. Oktober 2018 um eure Rückmeldung per E-Mail oder Fax an René Mertens. Gerne könnt ihr das beiliegende Formular nutzen.

Mit herzlichen Grüßen
Der Landesvorstand

Regenbogencheck zur LandtagswahlAuswertung der Wahlprüfsteine veröffentlicht

Frankfurt. 04. Oktober 2018. Am 28. Oktober wählt Hessen einen neuen Landtag. Im Vorfeld der Wahlen haben Vielbunt, VelsPol, die LesBiSchwulen Lehrer_innen in der GEW und der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Hessen Wahlprüfsteine entwickelt und an die Parteien verschickt. Unterstützt wird das Bündnis „Hessen wählt queer“‘ von vielen weiteren Organisationen aus ganz Hessen. Zu insgesamt dreizehn Themengebieten mussten die Parteien Farbe bekennen und sich positionieren. Die Antworten und ihre Bewertung liegen nun vor.

Mit wem wird es in Hessen in punkto Gleichstellung, Vielfalt und Respekt von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*, intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTIQ*) vorangehen oder wer steht für Ausgrenzung und Diskriminierung? Weiterlesen

Lesben- und Schwulenverband (LSVD) macht mit Vereinen und Initiativen mobil

Wiesbaden/Köln. 11. September 2018. Bevor der „Hassbus“ der homophoben „Demo für alle“ am Donnerstag Wiesbaden erreicht, wird er am Mittwoch in Köln erwartet. Der LSVD in Nordrhein-Westfalen und Hessen ruft gemeinsam mit anderen Initiativen und Bündnissen zur Teilnahme an Gegenkundgebungen in Wiesbaden und Köln auf.

„Gemeinsam werden wir den kruden Thesen aus dem Hassbus der sog. ´Demo für alle´ die Stirn bieten. Beverfoerde und ihre Anhängerschaft wollen im Namen von Ehe und Familie unsere freiheitlich-demokratische Gesellschaft mit homophober und transfeindlicher Ideologie unterminieren. Sie treiben mit Vorurteilen und Diffamierungen ein gefährliches Spiel, das nicht zuletzt Kindern und Jugendlichen schadet, anstatt sie vor Anfeindung und Ausgrenzung zu schützen“, so Dr. Matthias Janssen aus dem Landesvorstand des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) Hessen. Weiterlesen

Lesben- und Schwulenverband (LSVD) befragt gemeinsam mit dem Bündnis „Hessen wählt queer!“ Parteien zur Landtagswahl

Frankfurt a. Main, 31. Mai 2018. Mit wem wird es in Hessen in punkto Gleichstellung, Vielfalt und Respekt von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*, intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTIQ*) voran gehen oder wer steht für Ausgrenzung und Diskriminierung? Zur Landtagswahl am 28. Oktober 2018 hat der LSVD Hessen gemeinsam mit Vielbunt, VelsPol und den LesBiSchwule Lehrer_innen in der GEW Wahlprüfsteine erstellt und wird diese in Kürze an die Parteien verschicken. Unterstützt wird das Bündnis von vielen weiteren Bündnismitgliedern aus ganz Hessen.

„Mit den Wahlprüfsteinen werden wir den Parteien beim Thema Akzeptanz und Vielfalt auf den Zahn fühlen. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) befragt seit vielen Jahren im Vorfeld von Landtags- und Bundestagswahlen Parteien und wertet ihre Antworten aus. Mit der späteren Auswertung werden wir den Wähler*innen einen Vielfalts-Kompass an die Hand geben und Wahlentscheidungen erleichtern.“ erklärt Dr. Matthias Janssen aus dem Landesvorstand des LSVD Hessen. Weiterlesen

Das Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt veranstaltet 2018 am 17.05. einen Aktionstag zum IDAHOT in Frankfurt an der Hauptwache/auf der Zeil. Neben Auftritten verschiedener Künstler*innen gehört auch eine Talkrunde zum Programm. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich in verschiedenen Zelten über Themen rund um das Thema LSBTIQ zu informieren. Zu den Höhepunkten des Tages zählen der Lovewalk zum Frankfurter Engel (Start 16 Uhr) und die Menschenkette der Solidarität (19 Uhr, Hauptwache). Weiterlesen

Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Hessen begrüßt weitere Schritte und Diskussion

Frankfurt. 30. April 2018. Am Samstag hat die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) die weitere Diskussion über die Öffnung der Traugottesdienste für Lesben und Schwule eröffnet. Seit 2002 sind Segnungsgottesdienste in der Landeskirche für gleichgeschlechtliche Paare möglich und werden seit 2013 auch als offizielle Amtshandlung formal der Trauung gleichgestellt. Nun sollen auch Trauungen für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet werden. Die Entscheidung über die Öffnung der Traugottesdienste soll die Herbstsynode 2018 treffen.

Weiterlesen

Für ein gesellschaftliches Miteinander in Hessen

Frankfurt am Main, 28. Februar 2018. Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans* und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) sind auch in Hessen Diskriminierung und Anfeindungen ausgesetzt. Sei es am Arbeitsplatz, in der Schule, in der Gemeinde, im Pflegeheim oder im Supermarkt. Ihre Erfahrungen und Identitäten sind neben ihrer sexuellen Orientierung und/oder ihrer Geschlechtsidentität auch von vielen weiteren Merkmalen und Faktoren geprägt. Daher erleben LSBTI nicht nur homo- und transphob motivierte Diskriminierung, sondern auch Rassismus, Antisemitismus und andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Weiterlesen

LSVD Hessen 2018Das neue Jahr beginnen wir nun deutlich gestärkt – unser Vorstand ist mit Georgios Kazilas und Dr. Christoph Andreis Ende 2017 um zwei weitere Personen gewachsen. Damit wollen wir 2018 noch einmal neu durchstarten und planen in vielen Bereichen des queeren Lebens in Hessen aktiv zu werden.

Womit Ihr in diesem Jahr rechnen könnt und wie wir uns personell aufstellen möchten, hat Georgios dem Magazin GAB im Interview verraten. 

Das gesamte Gespräch könnt Ihr in der aktuellen GAB (Februar 2018) nachlesen. Hier der Link zum ePaper.

1 2 3 11